Optimiert für 1024x768 update Jan. 20004

 

BuiltWithNOF

Copyright by O.Hohnholt

Stratus-Modellbau

Mein Name ist Otto Hohnholt und ich beschäftige mich seit 20 Jahren mit Flugmodellbau. Angefangen hat alles mit einem Alpha von MPX. Zwischendurch habe ich mit Elektroflugzeugen experimentiert. (Baupläne von B. Schmalzgruber und Helmut Mayer.)

Das Interesse galt aber immer dem großen ferngesteuerten Segler.

Im August 1996 hatte ich die Möglichkeit, an einem langen Flugwochenende bei Freunden im Schwarzwald mitzumachen. Dort gab es nicht nur neue Gesichter zu sehen, sondern auch Flieger. Vorallem der STRATUS hatte es mir angetan. Ein Jahr später hatte ich endlich meinen ersten STRATUS von Armin Ritzmann gekauft

Der STRATUS ist ein Segelflugzeug, dass in langjähriger Entwicklungsarbeit von den Brüdern Armin und Wilfried Ritzmann konstruiert und gebaut worden ist. Ein Segler, der sehr gut zu beherrschen, uneingeschränkt kunstflugtauglich und überall einsetzbar ist. (Hochgebirge oder F-Schlepp)

Die Freude an dem STRATUS hielt leider nicht lange an. Denn an einem Juni Tag im Sommer 1998 bei einem verunglückten F-Schleppmanöver wurde das Aussehen des Fliegers durch eine dicke Eiche sehr stark verändert. Mit anderen Worten: Vollschrott!!!

Damit wurde der Grundstein für die Stratuswerke-Nord gelegt. Durch tatkräftige Unterstützung von Vereinskollege Holger Löttgen (der Fachmann für CFK/GFK-Faserverbundwerkstoffe) wurde eine Form des Stratusrumpfes gebaut. Dank auch an Armin und Wilfried Ritzmann, die mich mit ihrem Know How unterstützt haben. Über die Erfahrung, die ich beim Bau der Flieger gemacht habe, möchte ich hiermit berichten.

[Home] [Modellbau] [Segler] [Flächenbau] [Rumpf] [Motorschlepper] [Servotester] [Edy Müller] [Klapptriebwerk] [Galerie] [Haubenziehen] [Moppet] [Gästebuch]